DieStadt Ahlen

ist mit ihren rund 56.000 Einwohner*innen die größte Stadt und wirtschaftlicher Schwerpunkt im Kreis Warendorf. Reizvoll in die Münsterländer Parklandschaft eingebettet, gilt Ahlen zugleich als Tor zum Ruhrgebiet. Ahlen verfügt über vielfältige Einrichtungen für Freizeit, Sport und Erholung, ein vollständiges schulisches Angebot sowie ein lebendiges, kulturelles Leben und versteht sich als wachsende, ökonomische und nachhaltige Stadt.


Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sucht die Stadt Ahlen eine*n

Sachbearbeiter*in Altlasten und Kleinkläranlagen, Niederschlagswassergebühr, Indirekteinleiter*innen (Meister*in oder Techniker*in)

für die Ahlener Umweltbetriebe, Fachbereich 7, Gruppe 7.3 „Strategische Konzepte und Planung“.

Die Ahlener Umweltbetriebe sind eine eigenbetriebsähnliche Einrichtung der Stadt Ahlen und umfassen die Aufgabenbereiche Abfallentsorgung, Straßenreinigung, Winterdienst, Grünflächen und Parkanlagen, Stadtentwässerung, Straßenbau, Bestattungswesen sowie die zentrale Kfz-Werkstatt.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere

  • 1) Aufgabengebiet Altlasten
    Mitwirkung in Projekten zur Altlastenerkundung und Altlastensanierung (städtische Flächen, private Flächen, auf denen die Stadt Ahlen Verursacher der Altlasten ist)

    Begleitung externer Gutachter*innen im Zusammenhang mit der Konzeption und Planung von Erkundungs- und Sanierungsmaßnahmen sowie im Kontext von Gefährdungsabschätzungen

    Koordination und Überwachung von Sanierungsarbeiten im Rahmen von Altlastenprojekten

    Stellungnahmen zu Bebauungsplänen und zu Gutachten (Kreis Warendorf, Bezirksregierung Arnsberg)

    Beauftragung des regelmäßigen Monitorings auf zwei städtischen Altstandorten

    Beauftragung der Untersuchung von Flächen, die nicht im Kataster aufgeführt, aber seitens der Stadt Ahlen ge- oder verkauft werden sollen

    enge Zusammenarbeit mit der Fachabteilung für Altlasten des Kreises Warendorf


  • 2) Aufgabengebiet Kleinkläranlagen, Niederschlagswassergebühr, Indirekteinleiter*innen

    Führung und Pflege des Kleinkläranlagenkatasters einschließlich Bürgerberatung

    Überwachung, Kontrolle und Genehmigung von Kleinkläranlagen in Zusammenarbeit mit dem Kreis Warendorf

    Organisation der Fäkalschlammabfuhr (Ausschreibung, Abrechnung, Gebührenermittlung)

    Überwachung, Kontrolle und Genehmigung der Indirekteinleitungen einschließlich Benzin-, Öl- und Fettabscheider

    Beratung von Direkt- und Indirekteinleiter*innen in ein Gewässer

    Überwachung der Abwasserqualität im Kanalnetz mittels Beprobung und Aufstellung eines Belastungskatasters

    Bearbeitung von Angelegenheiten im Zusammenhang mit der Abwasserabgabe

    Beratungen zum Thema Niederschlagswassergebühr

    Datenkontrolle und Überprüfungen vor Ort im Zusammenhang mit dem „Flächenkataster Niederschlagswassergebühr“

    Genehmigung und Überwachung von Grundwasserhaltungen

    Bearbeitung von Bauanträgen (Stadtentwässerung)

    Bearbeitung und Koordinierung der Beseitigung von Störfällen

Einstellungsvoraussetzungen

  • Abschluss als Meister*in oder staatlich geprüfte*r Techniker*in im Bereich des Umweltschutzes, der Abwassertechnik oder einer artverwandten Fachrichtung und
  • Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse B (BE wünschenswert)

Wir erwarten von Ihnen

  • Selbstständigkeit und Verantwortungsbereitschaft
  • Fachkenntnisse im Umgang mit EDV (MS-Office)
  • Fähigkeit, sich schnell in spezielle EDV-Programme einzuarbeiten
  • Konflikt- und Kritikfähigkeit
  • Teamfähigkeit
  • gute Kommunikationsfähigkeit
  • Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung
  • Teilnahme an der Rufbereitschaft

Wir bieten Ihnen

  • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit (39 Wochenstunden)
  • eine nach Entgeltgruppe 9a (TVöD) bewertete Stelle
  • einen abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Arbeitsbereich innerhalb einer dynamischen Stadtverwaltung
  • ein gutes Arbeitsklima und eine Eingebundenheit in ein qualifiziertes und hochmotiviertes Team
  • umfangreiche soziale Angebote wie z.B. „Betriebliches Gesundheitsmanagement“
  • eine betriebliche Zusatzversorgung für tariflich Beschäftigte
  • umfassende Fortbildungsmöglichkeiten

Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind ausdrücklich erwünscht.

Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet.

Die Stadt Ahlen fördert die berufliche Zukunft von Frauen.
Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht und werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt.

Für Rückfragen stehen Ihnen Herr Hegemann vom Fachbereich 7.3 (Tel.: 02382/59-9703) und Frau Ruwisch von der Gruppe Personal (Tel.: 02382/59 485) gerne zur Verfügung.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung bevorzugt online über das Bewerberportal der Stadt Ahlen ein. 

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 08.01.2023.

Stadt Ahlen
Der Bürgermeister
Gruppe Personal
Westenmauer 10
59227 Ahlen
www.ahlen.de

 
 

 

Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung