DieStadt Ahlen

ist mit etwa 54.000 Einwohner*innen eine der größten Städte des Münsterlandes sowie das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum im Kreis Warendorf. Reizvoll in die münsterländische Parklandschaft eingebettet, gilt Ahlen zugleich als Tor zum Ruhrgebiet. Die Stadt verfügt über vielfältige Einrichtungen für Freizeit, Sport und Erholung, ein vollständiges schulisches Angebot und lebendiges kulturelles Leben.


Zum nächstmöglichen Zeitpunkt, frühestens ab dem 01. April 2021, sucht die Stadt Ahlen eine*n

Sachbearbeiter*in für den Bereich Sportförderung

in der Gruppe Sport des Fachbereichs 4 Schule, Kultur, Weiterbildung und Sport.

Der Sport hat mit seinen vielfältigen Funktionen und Aufgaben einen zentralen Stellenwert in unserer Gesellschaft. In der Stadt Ahlen unterstützt, festigt und fördert der Sport die soziale Integration, leistet einen wichtigen Beitrag zur Gesundheit und fördert den Zusammenhalt in der Bevölkerung. Die vielfältigen Funktionen des Sports in Ahlen können nur über ein hohes ehrenamtliches Engagement unserer Mitbürger*innen realisiert werden.

Der Fachbereich ist zuständig für die Sportförderung (primär: Umsetzung der jährlichen finanziellen Sportförderung, Zuschusswesen für Vereinsinvestitionen), den Schulsport (primär: Planung und Organisation des schulsportlichen Wettkampfwesens für Grund- und weiterführende Schulen), die Sportstättenorganisation (primär: Unterhaltung von Sportanlagen, Belegungsmanagement für Sporthallen und Sportplätze) sowie die Unterstützung für Sportvereine und Ehrenamt bei allen sportrelevanten Fragestellungen.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere

  • Umsetzung, Fortschreibung und Weiterentwicklung der Festlegungen aus dem Pakt für den Sport auf kommunaler Ebene in Zusammenarbeit mit allen zuständigen Stellen und Vereinen
  • Beratung und Unterstützung der Sportvereine bei der Angebotsentwicklung, konzeptionelle Mitarbeit bei der Positionierung des organisierten Sports zu allen Themen der Sportentwicklung sowie die Moderation von Problemstellungen in den Schnittstellen Schule-Ganztag-Verein
  • bedarfsgerechte Weiterentwicklung der Sportförderungsrichtlinien sowie Umsetzung von Sportförderungsmaßnahmen von besonderer Bedeutung
  • Zusammenarbeit mit dem Stadtsportverband, dem Kreissportbund sowie dem Sportabzeichenteam
  • Initiierung, Durchführung und Auswertung von Projekten im Bereich der Sportentwicklung, Abwicklung von Fördermaßnahmen, sportfachliche Vertretung in Arbeitsgruppen zu Projekten Dritter
  • Initiierung von Sportveranstaltungen mit überörtlicher Bedeutung und Sportangebote für besondere Zielgruppen, Mitwirkung bei der Unterhaltung und Instandsetzung von Sportanlagen, Organisation von Ehrungsveranstaltungen
  • bedarfsgerechte Planung und Organisation des schulsportlichen Wettkampfwesens für Grund- und weiterführende Schulen (z. B. Mini-Marathon) Erarbeitung von Vorlagen und Stellungnahmen für die Verwaltungsleitung und die politischen Gremien

    Eine Änderung des Aufgabenzuschnitts bleibt vorbehalten.

Einstellungsvoraussetzungen

  • ein abgeschlossenes Studium (Bachelor) im Bereich der Sportwissenschaften oder in vergleichbaren Studiengängen im Hinblick auf das Aufgabenprofil oder
  • Befähigung für das 1. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 (früher gehobener Dienst) oder
  • eine Ausbildung als Verwaltungsfachwirt*in (Verwaltungslehrgang II)

    Letztere jeweils mit entsprechenden Berufserfahrungen (z. B. in einer Sportverwaltung).

Wir erwarten von Ihnen

  • fundierte Kenntnisse der Grundlagen der beschriebenen Aufgabenfelder
  • Organisationsvermögen und Belastbarkeit
  • ein hohes Maß an Kontakt-, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, Gender- und interkulturelle Kompetenz
  • Engagement und Eigeninitiative
  • Bereitschaft zu Fort- und Weiterbildung
  • Erfahrungen in verwaltungstechnischen Abläufen wünschenswert

Wir bieten Ihnen

  • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit (39 bzw. 41 Wochenstunden)
  • eine nach Entgeltgruppe 10 (TVöD) bzw. nach Besoldungsgrupp A 11 bewertete/ausgewiesene Stelle
  • einen interessanten, vielseitigen und verantwortungsvollen Arbeitsbereich innerhalb einer dynamischen Stadtverwaltung
  • umfangreiche soziale Angebote wie z.B. „Betriebliches Gesundheitsmanagement“
  • eine betriebliche Zusatzversorgung für tariflich Beschäftigte
  • umfassende Fortbildungsmöglichkeiten

Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind ausdrücklich erwünscht.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die auch in Teilzeit besetzt werden kann, wobei die Bereitschaft erwartet wird, sich hinsichtlich der Arbeits-zeitgestaltung den Erfordernissen des Arbeitsplatzes anzupassen.

Die Stadt Ahlen fördert die berufliche Zukunft von Frauen.
Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht und werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt.

Für Rückfragen stehen Ihnen Herr Wessels vom Fachbereich 4 (Tel.: 02382/59316) und Frau Ruwisch von der Gruppe Personal (Tel.: 02382/59 485) gerne zur Verfügung.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung bevorzugt online über das Bewerberportal der Stadt Ahlen ein. Für die Online-Bewerbung klicken Sie bitte unten rechts auf dieser Seite den Button "Online-Bewerbung" an. Sie füllen dort ein Online-Formular aus und laden anschließend Ihre vorbereiteten Bewerbungsunterlagen hoch. Ihre Eingaben können Sie sich vor dem Versenden in einer Vorschau anzeigen lassen. Während der Eingabe haben Sie jederzeit die Möglichkeit, das Bewerbungsportal zu verlassen. Ihre Daten werden dann automatisch gelöscht.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 14.02.2021.

Stadt Ahlen
Der Bürgermeister
Gruppe Personal
Westenmauer 10
59227 Ahlen

 
 

 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung