DieStadt Ahlen

ist mit etwa 54.000 Einwohner*innen eine der größten Städte des Münsterlandes sowie das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum im Kreis Warendorf. Reizvoll in die münsterländische Parklandschaft eingebettet, gilt Ahlen zugleich als Tor zum Ruhrgebiet. Die Stadt verfügt über vielfältige Einrichtungen für Freizeit, Sport und Erholung, ein vollständiges schulisches Angebot und lebendiges kulturelles Leben.


Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist bei der Stadt Ahlen die Stelle

Koordination der kommunalen Präventionskette

im Fachbereich 5 „Jugend, Soziales und Integration“ zu besetzen.

Der Fachbereich 5 umfasst die Gruppen „Kinder, Jugendliche und Familien“, „Jugendförderung“, „Tagesbetreuung für Kinder“ und „Soziales“ sowie die Stabsstellen in den Themenfeldern Jugendhilfeplanung, Integration, Gesundheit, Alter und die Stabsstelle „kommunale Präventionskette“.

Auf der Grundlage des Ratsbeschlusses der Stadt Ahlen in 2016 und eines umfassenden Konzeptes wird seitdem die Präventionskette auf- und ausgebaut, um den Kindern und Familien entlang ihres Lebensweges gute Bedingungen für ein gelingendes Leben zu ermöglichen. Folgende vier Zielstellungen stehen besonders im Fokus:

      1. Übergänge zwischen den Lebensstationen positiv zu gestalten,
      2. Eltern zu stärken,
      3. Vernetzung zwischen den Diensten auszubauen und
      4. Freude an Bildung bei allen Beteiligten zu fördern.

Um die vorgesehenen Bausteine der Präventionskette von den „Frühen Hilfen“ bis zum Übergang von der Schule ins Berufsleben wirksam, nachhaltig und innovativ zu gestalten und miteinander zu verbinden, ist die strukturierte Koordination der konzeptionellen Handlungsschritte eine wesentliche Voraussetzung. Auch die Vernetzung der Akteur*innen aus den Bereichen Jugendhilfe, Schule, Gesundheit, Soziales und Stadtentwicklung stellt einen wichtigen Beitrag zu einem gelingenden Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen und somit ein weiteres wesentliches Tätigkeitsmerkmal der kommunalen Koordination dar.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere

  • fachlich-inhaltlicher Ausbau der Bausteine der Präventionskette, Überprüfung und Weiterentwicklung von Zeit- und Meilensteinplanung mit den relevanten Akteur*innen aus der Verwaltung und den Institutionen sowie strukturelle und organisatorische Verankerung der Präventionskette auf der Stadtebene
  • Koordination und Moderation übergreifender Steuerungs-, Planungs- und Arbeitsprozesse, Strukturierung einzelner Prozesse sowie deren Zusammenführung zu einer Gesamtstrategie, Voranbringen der Veränderungsprozesse
  • Konzeptentwicklung, Erstellung von Handreichungen, Praxisbegleitung
  • Fortlaufende Bestanderfassung vorhandener relevanter Angebote und Strukturen sowie Bedarfsanalyse unter Berücksichtigung stadtweiter und stadtteilspezifischer Fragen und Problemstellungen
  • Begleitung und Weiterentwicklung der begonnenen Maßnahmen (wie z.B. Übergangsmanagement Kita-Grundschule-weiterführende Schule, präventives Sozialmonitoring, Familienzentren an Grundschulen) sowie Initiierung und Umsetzung neuer bedarfsgerechter Maßnahmen inklusive Finanzplanung zur passgenauen Ausgestaltung des Grundkonzeptes der Präventionskette
  • Evaluation und Weiterentwicklung als kontinuierliche Fortschreibung des Konzeptes sowie Weiterentwicklung und Umsetzung der Angebote und Maßnahmen als fortlaufender Prozess
  • Koordination und fachliche Begleitung der Steuerungsgruppe und der vier Arbeitsgruppen, die entlang des Lebensweges der Kinder und Familien von den „Frühen Hilfen“ bis zum Berufseinstieg gegründet worden sind (Netzwerkmanagement)
  • Durchführung von Fachtagen, Schulungsmaßnahmen und Informationsveranstaltungen
  • Regelmäßige Koordinierung und Rückkopplung aller Strategien und Maßnahmen mit dem verwaltungsinternen Projektteam sowie mit der Fachbereichsleitung und der kommunalen Spitze
  • Teilnahme an örtlichen und überörtlichen Arbeitsgremien
  • Entscheidungsvorbereitung und Erstellung von Beschluss- und Mitteilungsvorlagen für die kommunale Selbstverwaltung

Einstellungsvoraussetzungen

  • Abgeschlossenes Fach- oder Hochschulstudium der Erziehungs- oder Sozialwissenschaften, Sozialarbeit/Sozialpädagogik oder Pädagogik

Wir erwarten von Ihnen

  • Kenntnisse des SGB VIII
  • Strategisches und konzeptionelles Denken
  • ausgeprägter Sinn für Kooperation
  • Erfahrung in der Kooperation mit freien Trägern der Jugendhilfe
  • Kenntnisse der entwicklungsorientierten Prävention, Förderung von Teilhabechancen und Armutsbekämpfung
  • Erfahrungen im kommunalen Projektmanagement unter Einbeziehung von Politik, Verwaltung und Institutionen
  • Erfahrung in der pädagogischen Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien bzw. in der Elternarbeit
  • nachgewiesene Kompetenzen in Bezug auf die Kommunikations- und Moderationsfähigkeit
  • Durchsetzungsstärke, um Projektplanungen und -entscheidungen voranzutreiben
  • Überzeugungsfähigkeit und Motivation  
  • eigenständiges Arbeiten, Belastbarkeit
  • ein hohes Maß an Teamfähigkeit und Eigeninitiative
  • soziale und methodische Kompetenz
  • interkulturelle Kompetenz
  • gute Kenntnisse im MS Office
  • Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse B

Wir bieten Ihnen

  • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit
  • eine nach Entgeltgruppe S 15 (TVöD) bewertete Stelle
  • einen vielseitigen und verantwortungsvollen Arbeitsbereich innerhalb einer dynamischen Stadtverwaltung
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeitmodelle
  • umfangreiche soziale Angebote wie z.B. „Betriebliches Gesundheitsmanagement“
  • eine betriebliche Zusatzversorgung für tariflich Beschäftigte
  • umfassende Fortbildungsmöglichkeiten

Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind ausdrücklich erwünscht.

Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet.

Die Stadt Ahlen fördert die berufliche Zukunft von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht und werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt.

Für Rückfragen stehen Ihnen Frau Woltering vom Fachbereich 5 (Tel.: 02382/59 272) und Frau Wiggelinghoff von der Personalabteilung (Tel.: 02382/59 490) gerne zur Verfügung.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung bevorzugt online über das Bewerberportal der Stadt Ahlen ein. Für die Online-Bewerbung klicken Sie bitte unten rechts auf dieser Seite den Button "Online-Bewerbung" an. Sie füllen dort ein Online-Formular aus und laden anschließend Ihre vorbereiteten Bewerbungsunterlagen hoch. Ihre Eingaben können Sie sich vor dem Versenden in einer Vorschau anzeigen lassen. Während der Eingabe haben Sie jederzeit die Möglichkeit, das Bewerbungsportal zu verlassen. Ihre Daten werden dann automatisch gelöscht.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 14.06.2020.

Stadt Ahlen
Der Bürgermeister
Personalabteilung
Westenmauer 10
59227 Ahlen

 
 

 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung